MEINHARD FORKERT

Meinhard Forkert hat erst spät mit dem Radfahren begonnen. Der promovierte Jurist (Uni Köln) arbeitet seit fast 10 Jahren ausschließlich spezialisiert im Bereich des privaten Baurechts. Als Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht vertritt er primär gewerbliche Kunden aus der Bau- und Versicherungswirtschaft. In der mittelständischen Kanzlei MüllerNöthen Rechtsanwälte ist er mit zwei weiteren Partnern für 25 Mitarbeiter verantwortlich. Seit vielen Jahren ist er zudem empfohlener Rechtsanwalt im JUVE-Handbuch – dem “Guide Michelin” für Rechtsanwälte. Wann immer es die Zeit zulässt, versucht er auf dem Rad die Vulkaneifel oder Norditalien zu erkunden. Das zur Verfügung stehende Zeitfenster wird bei Wind und Wetter genutzt. Denn gibt es etwas Schöneres, als bei Regen durch die Vulkaneifel zu pflügen.

Steckbrief

Geburtstag

20. Juni

Mitglied seit

2009

Beruf/Position

Rechtsanwalt/Partner in der Kanzlei MüllerNöthen Rechtsanwälte in Koblenz

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Beratung und Vertretung von gewerblichen Mandanten. Ausschließliche Tätigkeit im Spezialbereich: privates Bau- und Architektenrecht, Vergaberecht, gewerbl. Miet- und Pachtrecht

Warum andere mich nett finden sollten

Ich bin ein verlässlicher Sportsmann.

Mein Lebensmotto

Liebst du das Leben? Dann vergeude keine Zeit, denn daraus besteht das Leben.

Warum mein Leben ohne Radfahren unvollständig wäre

Die Dynamik und die Freiheit beim Radfahren kombiniert mit der Natur sind unerreicht. 

Wo ich am liebsten Rad fahre

Dolomiten, nördliche Toskana, Ligurien, Vulkaneifel

Mein unvergesslichstes Erlebnis auf dem Rad

Rad am Ring 2011

Mein nächstes sportliches Ziel

Trainingslager in Lucca und im Juni das Stilfser Joch

Warum ich einen tollen Job habe

Weil ich spannende Mandate habe, mit unterschiedlichsten Leuten zusammen komme und an vielen Gerichten in der Republik tätig sein darf. Zudem kann ich im Rahmen der Beratung Projekte zum Erfolg führen.

Warum ich in einer spannenden Firma arbeite

Weil ich die Chance habe, Projekte von der Planung bis zur Realisierung zu begleiten und zu steuern.

Mein Rezept, wie ich Job, Familie und Hobby unter einen Hut bekomme

Vorausschauende Planung und ein bisschen Disziplin ermöglichen, alle drei Bereiche so zu gestalten, dass keiner zu kurz kommt.

Wenn ich nicht auf dem Rad sitze, findet man mich hier

Bei meiner Familie

 

 

6 Fragen an Meinhard

1. Was hat Dich dazu bewegt Mitglied im Club TdC zu werden?

Da ich erst spät mit dem Rennradfahren begonnen habe, kam ein normaler Radclub nicht in Frage. Die Idee des Club TdC hat mich von Anfang an begeistert. Zudem macht das Fahren in Gruppe natürlich viel mehr Spaß.

2. Was ist für Dich das Besondere an der Gemeinschaft im Club TdC?

Es ist immer wieder spannend, wie homogen die Veranstaltungen ablaufen. Zudem finde ich die Gespräche und den Erfahrungsaustausch mit den Mitgliedern aus den unterschiedlichsten Geschäftsfeldern spannend und inspirierend. Man schaut über den Tellerrand hinaus.

3. Warum ist der Club TdC auch unter beruflichen Aspekten für Dich interessant?

Die Idee des Networking sieht schlussendlich auch Businesskontakte vor. Jeder Einzelne muss für sich entscheiden, wie er die Prioritäten im Club TdC setzt. Bei mir stehen das gemeinsame Raderlebnis und der Erfahrungsaustausch im Vordergrund. Sport ist für mich Freizeit und kein Akquiseinstrument. Wenn mir aber ein Clubmitglied ein Mandat erteilt, was schon vorgekommen ist, freut mich das entgegengebrachte Vertrauen als ein Ziel des Networking.

4. Was erwartest Du persönlich vom Networking auf dem Rad?

Wie zuvor angesprochen sind der Erfahrungsaustausch und das Kennenlernen von interessanten und netten Leuten im Club TdC sehr gut möglich. Das ist eine tolle Sache, die ansonsten in dieser Form nicht möglich wäre.

5. Was war Dein schönstes Erlebnis mit dem Club TdC?

In Südfrankreich, St. Aygulf mit Udo Bölts als Guide. Aber auch die anderen Events waren super!

6. Was soll Dein nächstes Erlebnis mit dem Club werden?

Ich will unbedingt bei der nächsten Saisoneröffnung auf Mallorca dabei sein. Das hat inzwischen ja Kultstatus!

 

Newsletter bestellen

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben?

Dann tragen Sie sich in unseren Newsletter ein! Ca. 4x im Jahr bekommen Sie dann ganz automatisch unsere aktuellsten Informationen.

Newsletter bestellen

weitere Mitglieder