STEFAN LENNARDT

Stefan Lennardt ist Professor für Journalistik und PR und Inhaber einer Kommunikations- und Strategieberatung. Seine journalistische Karriere begann beim Radiosender WDR, wo er unter anderem für den Jugendsender 1Live arbeitete. Seit gut drei Jahren ist er nun Mitglied des Club TdC und genießt vor allem die lockere Atmosphäre innerhalb des Clubs. Was Stefan Lennardt über sich und seinen Werdegang erzählt, könnt ihr in seinem Steckbrief und Interview lesen.

Steckbrief

Geburtstag

30.03.1968

Mitglied seit

2009

Beruf/Position

Professor für Journalistik und PR

Inhaber einer Kommunikations- und Strategieberatung

Warum andere mich nett finden sollten

Puh ... Ich bin sehr zuverlässig. Und manchmal auch ganz lustig.

Mein Lebensmotto

Da muss ich passen. Ich habe auch kein Vorbild übrigens.

Warum mein Leben ohne Radfahren unvollständig wäre

Ich mag zweckfreie Dinge, die viel Zeit verbrauchen. Und ich kann sehr gut nachdenken dabei.

Wo ich am liebsten Rad fahre

Im Ruhrtal zwischen Witten und Fröndenberg.

Mein unvergesslichstes Erlebnis auf dem Rad

Die Flandernrundfahrt 2011 mit einigen Club TdC-Kumpels - das war schon ein echtes Highlight. Aber auch Mallorca ist jedes Mal sehr schön.

Mein nächstes sportliches Ziel

Eine Bestzeit beim Silbersee-Triathlon in Stuhr. 

Warum ich einen tollen Job habe

Ich habe schon alles Mögliche gemacht, aber die Arbeit als Hochschullehrer macht schon besonderen Spaß. Mit Kommunikationsstrategien verdiene ich mein Geld, und das macht auch sehr viel Freude.

Warum ich in einer spannenden Firma arbeite

Mein größter Luxus ist die tägliche Abwechslung - praktisch ohne jeden Druck.

Mein Rezept, wie ich Job, Familie und Hobby unter einen Hut bekomme

Nicht zu viel arbeiten.

Wenn ich nicht auf dem Rad sitze, findet man mich hier

Im Sessel mit einem Roman vielleicht. Oder in einem netten Restaurant. Im Schwimmbad? Sehr gern auch im Westfalenstadion.

6 Fragen an Stefan

1. Was hat Dich dazu bewegt Mitglied im Club TdC zu werden?

Ich kannte die Idee zum Club TdC schon vor der Gründung und fand das sehr spannend. 2009 gab mir mein Onkel einen Zeitungsausschnitt über den Club, und dann bin ich gleich Mitglied geworden. Es gibt nichts Vergleichbares, finde ich.

2. Was ist für Dich das Besondere an der Gemeinschaft im Club TdC?

In dem Zeitungsausschnitt (aus der FAZ) stand damals sinngemäß: Lauter Alphatiere, und trotzdem eine sehr angenehme Atmosphäre. Das trifft es ganz gut, finde ich. Ich habe im Club TdC schon viele Leute kennen gelernt, und alle waren gleichermaßen spannend wie entspannt. Das findet man ja nicht überall.

3. Warum ist der Club TdC auch unter beruflichen Aspekten für Dich interessant?

Ich sehe den Club TdC vor allem als Freizeitveranstaltung – jedenfalls für mich. Wenn man einen Gesprächspartner unter kaufmännischen Gesichtspunkten abtastet, lernt man ihn ja doch nicht richtig kennen, und das wäre schade. Trotzdem haben sich vereinzelt auch berufliche Projekte aus dem Club TdC ergeben, die dann gleich mit einem großen gegenseitigen Vertrauensvorschuss angefangen haben. Ich mag das. Aber es ist für mich kein ausschlaggebender Punkt.

4. Was erwartest Du persönlich vom Networking auf dem Rad?

Ich möchte interessante Leute kennen lernen. Mehr nicht, aber das ist ja auch schon viel.

5. Was war Dein schönstes Erlebnis mit dem Club TdC?

Ich war jetzt zwei Mal auf Mallorca, immer zu guten bis sehr guten Bedingungen und mit einer sehr angenehmen Truppe. Zur Flandernrundfahrt 2011 haben wir uns mit 8 Leuten getroffen – ganz ungewöhnlich bei warmem Frühlingswetter. 20.000 Teilnehmer, ein Drittel der Strecke war Kopfsteinpflaster – ich hatte große Blasen an den Händen nur vom Festhalten. Das war schon ein toller, irrer Tag.

6. Was soll Dein nächstes Erlebnis mit dem Club werden?

Ich weiß gar nicht – sicher werden wir im Herbst eine sensationelle Mitgliederversammlung haben, oder? Ansonsten wieder Mallorca im Januar. Das ist immer ein toller Start ins Rad-Jahr.

Newsletter bestellen

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben?

Dann tragen Sie sich in unseren Newsletter ein! Ca. 4x im Jahr bekommen Sie dann ganz automatisch unsere aktuellsten Informationen.

Newsletter bestellen

weitere Mitglieder